Apothekenteam

Das Apothekenteam ist häufig der erste Ansprechpartner, wenn es um Themen Dehnungsstreifen oder Narben geht.

Die Ursachen für Dehnungsstreifen und Narben können sehr unterschiedlich sein, z.B. starke Gewichtszunahme / -abnahme oder schnelles Wachstum sowie eine Schwangerschaft, da in dieser Zeit die Hautelastizität durch hormonelle Einflüsse verringert ist. Da die Hautveränderungen häufig auch eine starke emotionale Belastung für den Betroffenen darstellen, ist eine individuell zugeschnittene, einfühlsame Beratung nötig.

Eine gute Empfehlung bei vorhandenen Dehnungsstreifen und Narben ist Bi-Oil, um die sichtbaren Risse abzumildern und an das Aussehen der normalen Haut anzugleichen. Bei schwangeren Kunden kann das Apothekenteam zudem darauf hinweisen, dass eine präventive Behandlung mit Bi-Oil möglich ist. Die Rolle des Apothekers als vertrauenswürdiger Berater für den Patienten zeigt sich nicht nur in der Empfehlung eines geeigneten Produktes, sondern auch in der umfassenden Beratung. So kann das Apothekenteam als Zusatztipp für Schwangere, z.B. auch regelmäßige Bewegung sowie sanfte Sportarten wie Yoga empfehlen oder Tipps zur optimalen Wundheilung geben.