Studien Pigmentstörung Bi-Oil

Studie zu unregelmäßiger Hauttönung, 2011

Test-Institut

Thomas J. Stephens & Associates, Inc., Texas, Vereinigte Staaten von Amerika.

Ziel

Bewertung der Wirksamkeit von Bi‑Oil auf die Verbesserung des Erscheinungsbildes von ungleichmäßiger Hauttönung und Sommersprossen angewendet bei Frauen mit leichter bis moderater lichtgeschädigter (reifer) Haut im Gesicht und am Hals.

Stichprobe

Probanden: 67 weibliche Teilnehmerinnen (unterschiedlicher ethnischer Herkunft) mit klinisch diagnostizierter leichter bis moderater Lichtschädigung im Gesicht und am Hals. Die Bi‑Oil Testgruppe umfasste 35 Probanden und die Testgruppe ohne Bi‑Oil beinhaltete 32 Probanden. Alter der Teilnehmer: 30 bis 70.

Methodik

Randomisiert, kontrolliert, einfach-blind (Auswerter). Die Probanden nahmen an einer Einschlussuntersuchung teil, gefolgt von einer einwöchigen Washout-Phase. Das Produkt wurde im Gesicht und auf dem Hals zweimal täglich für 12 Wochen aufgetragen. Das Auftragen erfolgte unter Aufsicht während der Baseline-Visite. Untersuchungen wurden in den Wochen 0, 2, 4, 8,12 durchgeführt. Die Probanden wurden nach ihrer ungleichmäßigen Hauttönung und Sommersprossen getrennt nach Gesicht und Hals bewertet.

Ergebnis

Bi‑Oil verbessert das Erscheinungsbild ungleichmäßiger Hauttönung und Sommersprossen auf lichtgeschädigter (reifer) Haut. Nach 4 Wochen wurde ein statistisch signifikantes Ergebnis für beide Parameter im Gesicht und am Hals festgestellt. Nach 12 Wochen zeigten 86% der Probanden in der Bi‑Oil Testgruppe eine statistisch signifikante Verbesserung bei ungleichmäßiger Hauttönung im Gesicht, 71% der Probanden bei Sommersprossen im Gesicht, 69% bei ungleichmäßiger Hauttönung am Hals und 60% bei Sommersprossen am Hals