Studien trockene Haut Bi-Oil

Studie zu trockener Haut, 2011

Test-Institut

FotoBiologie-Labor der Medical University of South Africa.

 

Studie 1

Ziel

Bewertung des Effektes einer einzigen Anwendung von Bi‑Oil zur Verbesserung der Schutzfunktion und Hydratisierung des Stratum Corneum (Hornschicht in der Haut).

Stichprobe

Probanden: 40 weibliche Teilnehmerinnen unterschiedlicher Ethnien. Test: Testprodukte wurden bei allen Probanden auf der Unterarminnenseite aufgetragen.

Methodik

Bewertung der Haut-Hydratisierung mit einem Corneometer als primäre Messung, Bewertung der Schutzfunktion der Haut mit einem Vapometer als sekundäre Messung. Die Studienteilnehmer wuschen ihre Unterarme zwei Stunden vor der Messung mit Seife. Bi‑Oil und ein Referenz-Öl wurden dann auf zwei getrennten Stellen der Unterarminnenseite aller Probanden aufgetragen. Die Messungen erfolgten direkt nach dem Auftragen des Produktes, sowie 2 Stunden später, so wie auch vor und nach dem Abwischen des Produktes. Eine unbehandelte Kontrollseite wurde zu allen Zeitpunkten ebenfalls gemessen.

Ergebnis

Direkt nach dem Auftragen, reduzierten beide Öle den transepidermalen Wasserverlust (TEWL) verglichen mit der unbehandelten Kontrollstelle. 2 Stunden vor dem Abwischen zeigten beide Öle erhöhte Werte der Hautkapazität durch eine gesteigerte Haut-Hydratisierung. Zwei Stunden später, nach dem Abwischen der Öle von der Hautoberfläche, zeigte Bi‑Oil im Gegensatz zum Referenz-Öl weiterhin erhöhte TEWL-Werte. Diese sind begründet durch eine erhöhte Feuchtigkeitsabgabe und damit eine zuvor gesteigerte Haut-Hydratisierung.

 

Studie 2

Ziel

Bewertung des Effektes einer zweimal täglichen Anwendung von Bi‑Oil im Hinblick auf die Hydratisierungsleistung und die Normalisierung von trockener Haut.

Stichprobe

Probanden: 25 weibliche Teilnehmerinnen. Test: Testprodukte wurden bei allen Probanden auf dem äußeren Unterschenkel aufgetragen.

Methodik

Mit Seife wurde über eine 7-Tage-Periode trockene Haut erzeugt. Bi‑Oil und ein Referenz-Öl wurden zweimal täglich aufgetragen. Hautbewertungen wurden an den Tagen 1 und 3 vorgenommen. Optische Bewertungen wurden durch einen geschulten Gutachter anhand einer zweifach vergrößerten Lampe durchgeführt. Eine unbehandelte Kontrollseite wurde ebenfalls zu allen Zeitpunkten bewertet.

Ergebnis

Beide, Bi‑Oil und das Referenz-Öl verbesserten die Hauttrockenheit verglichen mit der unbehandelten Kontrollgruppe. Bi‑Oil war statistisch überlegen am dritten Tag. Signifikante Verbesserungen beim optischen Erscheinungsbild der mit Bi‑Oil behandelten Hautseiten bestätigten seine Wirksamkeit bei der Normalisierung trockener Haut.